Dichter Pfarrer Jonas Breitenstein, der Baselbieter Gotthelf

Mittwoch, 19. Februar, 18.15 Uhr, Grosses Refektorium

Referent: Rémy Suter
Musik: Stimmbänder Quartett

Der Dichter-Pfarrer Jonas Breitenstein
Jonas Breitenstein gilt als Begründer der Baselbieter Mundartliteratur. Er stammte aus Ziefen im Tal der Hinteren Frenke, studierte Theologie in Basel und Göttingen und wurde 1852 Pfarrer in Binningen. Ab 1870 bis zu seinem frühen Tod war er der erste Sekretär der Freiwilligen Armenpflege in Basel. Der Vortrag zeichnet anhand seines Werks ein Lebensbild des Dichterpfarrers, bietet aber auch ein Sittengemälde aus der Mitte des 19. Jahrhunderts in Stadt und Landschaft Basel.

Remigius (Rémy) Suter
Jahrgang 1960, aufgewachsen in Arboldswil BL, wohnt heute in Ziefen, dem Heimatort Jonas Breitensteins. Als freischaffender Kulturhistoriker ist er unter anderem Mitglied des Projektteams ‹Jonas Breitenstein› in Binningen und Liestal, Präsident der ‹Gesellschaft für regionale Kulturgeschichte Baselland› und aktiv in der ‹Arbeitsgruppe
Reformationsjubiläum› der reformierten Kirche Baselland.

Zur Musik
Das Stimmbänder Quartett mit Tamara Kämpfer (Sopran), Imogen Jans (Alt), Thomas Fiedler (Tenor) und Leo Gschwind (Bass) ist eine kleine Delegation des Chors «Stimmbänder» – gleichzeitig sind die vier auch Gründungsmitglieder desselben. Nebst ihrer Liebe zur Musik verbindet sie eine tiefe Freundschaft. Sie singen Lieder von Jonas Breitenstein.

 

Einladung Forum Februar 2020 (PDF)


Veranstaltung der Reihe «Forum für Wort und Musik», ein Engagement des Vereins pro Klingentalmuseum. Umrahmt werden die Vorträge von musikalischen Beiträgen verschiedener Genres.
Der Eintritt ist frei (Kollekte).