Basler Streichquartette

Mittwoch, 21. August 2019, 19.30 Uhr, Grosses Refektorium

Konzert mit dem Basler Streichquartett (Susanne Mathé, Isabelle Ladewig, Violine; Stella Mahrenholz, Viola; Stéphanie Meyer, Violoncello)

Ernst Levy (1895–1981), «Miniaturen»; Hans Huber (1852–1921), Streichquartett in F-Dur; Andreas Pflüger (*1941), Streichquartett

Im Konzert erklingen erstmals im Klingental Streichquartette von Komponisten, die zu zentralen Persönlichkeiten des Basler Musiklebens gehörten und gehören. Damit entsteht ein vertiefter Einblick in das Schaffen von Ernst Levy und Hans Huber. Der Pianist, Dirigent, Pädagoge, Musikwissenschaftler und Komponist Ernst Levy war genauso vielfältig tätig wie sein Lehrer Hans Huber. Levy war ein Suchender, der mit seinen Klängen und Kompositionen metaphysische Dimensionen erlebbar machen wollte. Andreas Pflüger ist in Basel geboren und bekennt sich dazu, «sinnlich und saftig» zu schreiben. 2009 realisierte er die Oper «Mord im St. Johann».

Preis: CHF 30.– /25.–, Abendkasse

Flyer Basel komponiert_21.08.2019 (PDF)

Das Konzert wird ermöglicht durch Stiftungsbeiträge und ist Teil der Konzertreihe «Basel komponiert» mit Musik von Basler Komponisten.