Jost Meier zum 80. Geburtstag

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 19.30 Uhr, Grosses Refektorium

Konzert mit Cornelia Lenzin (Klavier), Junko Otani (Klarinette), Gunta Abele (Violoncello), Irina Ungureanu (Sopran), Fran Lorkovic (Schlagzeug) und Malwina Sosnowski (Violine). Mit anschliessendem Apéro.

Werke von Jost Meier (*1939): Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier Nr. 2 (1999), Galgenlieder nach Gedichten von Christian Morgenstern für Sopran, Klarinette, Violoncello und Klavier (1996), Variationen für Violine solo (1982), 4 Images für Klavier solo (2009), Sonata a cinque für Violine, Klarinette, Violoncello, Klavier und Schlagzeug (1977)
Lesung eines Texts von Hansjörg Schneider

Cornelia Lenzin hat das Konzertprogramm zu Jost Meiers 80. Geburtstag mit dem Komponisten selbst abgesprochen und gestaltet. Es dokumentiert sein kammermusikalisches Schaffen über mehrere Jahrzehnte. Geboren und aufgewachsen ist Jost Meier in Solothurn. 1980 wurde er Kapellmeister am Stadttheater Basel und wirkte hier ab 1983 als freischaffender Komponist und Musiker. Jost Meier hat für das Basler Theater die Opern «Der Drache» (1985) und «Augustin» (1988) geschrieben. Gemeinsam mit dem befreundeten Hansjörg Schneider realisierte Meier 1983 die Oper «Sennentuntschi». Im Konzert wird ein von Hansjörg Schneider verfasster Text zum Geburtstag von Jost Meier gelesen.

Preis: CHF 30.– /25.– (inkl. Apéro), Abendkasse

Flyer Basel komponiert 23.10.2019

Das Konzert wird ermöglicht durch Stiftungsbeiträge und ist Teil der Konzertreihe «Basel komponiert» mit Musik von Basler Komponisten.