Tramstadt Basel –
Auf Schienen zur modernen Stadt

Vernissage: 16. Mai 2018
Ausstellungsdauer:
19. Mai 2018 bis 3. März 2019

Die grünen und gelben Trams sind prägender Bestandteil des Stadtbilds und geniessen in Basel Kultstatus. Die Ausstellung zeigt Wechselwirkungen zwischen Stadtplanung/Stadtentwicklung und Bau des Tramnetzes. Das geplante und das tatsächliche Wachstum des Tramnetzes – wie auch die Grösse der eingesetzten Transportgefässe vom Pferdefuhrwerk des «Basler Rösslitrams» zum Flexity-Gelenktram – werden in Bezug gesetzt zur Stadtentwicklung sowie zum steigenden, sich verändernden Mobilitätsbedürfnis der Bevölkerung. Thematisiert wird zudem die Vernetzung der Region Dreiland mit der Stadt Basel durch das Tram.

Ausstellung und Rahmenprogramm richten sich an ein breites Publikum an stadt- und verkehrsgeschichtlich Interessierten. Tramfreunde sollen ebenso auf ihre Kosten kommen, wie Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ein breitgefächertes Angebot an Führungen und Exkursionen vernetzt die Ausstellung mit der Realität.

ISIL CH-000027-1 StABS NEG A 1567, Marktplatz und Rathaus, stadtaufwärts (vor 1925) Verfertiger: Gebr. Metz, Inhalt:

Basel Marktplatz mit Trams um 1900. Staatsarchiv Basel-Stadt, NEG_A_1567