monuments musicaux:
Kammermusiktage im Museum Kleines Klingental

Donnerstag, 18. November 2021, 19 Uhr
Treffpunkt: Museum Kleines Klingental

 

UTOPIA

Die Kammermusiktage momu präsentieren vom 18. bis 21. November 2021 zwei Konzertprogramme.

PROGRAMM 1: «DIE ERTRÄUMTE STADT» 
Donnerstag, 18. November 2021, 19 Uhr
Freitag, 19. November 2021, 19 Uhr

In diesem interaktiven Konzert erträumt die Regisseurin und Schauspielerin Salomé Im Hof gemeinsam mit den Musiker:innen von momu eine phantastische Stadt. Musikalisch führt das Werk «Music for…» von John Cage, bei dem alle Musiker:innen involviert sind, durch den Abend. Zentraler Bestandteil dieses Werkes ist das Spannungsfeld zwischen Plan und Zufall: Zwar gibt es klare Spielanweisungen für jeden einzelnen, doch wird der Aleatorik so viel Macht eingeräumt, dass es nie zwei genau gleiche Aufführungen geben kann. Wie eben auch die Form und Gestalt einer Stadt immer sowohl Planung als auch Zufall folgt. Hinzu gesellen sich kleinbesetzte Kammermusikwerke – musikalische Stimmungsbilder – welche die verschiedenen Schauplätze dieser erträumten Stadt illustrieren: Impressionistisches von Ravel, Folkloristisches von Piazzolla, Alltägliches von Argento, Verträumtes von Holst, Geräuschvolles von Gibbons und urbane Improvisationen für Perkussion.

Tipp:
Gegen Abgabe des momu-Tickets erhalten Sie einen kostenlosen Eintritt ins Museum Kleines Klingental

Alle Informationen: 
www.mo-mu.ch

Künstlerische Leitung der monuments musicaux. V.l.n.r: Jakob Pilgram, Mischa Sutter, Lea Boesch, Manuel Oswald. Foto: Franziska Strauss

 


Die jährlich stattfindenden Kammermusiktage monuments musicaux bieten einzigartige Konzerterlebnisse. Der Name monuments musicaux ist dabei Programm. So setzen sich die Konzerte jeweils mit der aktuellen Sonderausstellung der Denkmalpflege im Museum Kleines Klingental auseinander. Mit viel Kreativität entstehen Brücken zwischen Architektur und Musik, so dass beides — Konzert und Ausstellung — neu hör- und erlebbar werden. Die historischen Gemäuer des ehemaligen Dominikanerinnenklosters bieten momu die ideale Umgebung, um dem Publikum stets überraschende und innovative Programme präsentieren zu können.