Jürg Utzinger: Das Schweizerische Tropen- und Public Health-Institut:
auf zu neuen Horizonten

Mittwoch, 23. Februar 2022, 18.15 Uhr
Museum Kleines Klingental, Grosses Refektorium

Der Eintritt ist frei (Kollekte)

Einladung Februar 2022 (PDF)

Das Schweizerische Tropeninstitut – für viele Basler schlicht das «Tropeli» – wurde 1943 vom Zoologen Rudolf Geigy gegründet, mitten im 2. Weltkrieg, in einer Zeit maximaler Isolation. Angedacht als 3-jähriges Provisorium, hat sich das Institut als veritabler Player in der globalen Gesundheit etabliert. Mit seinem Neubau «Belo Horizonte» im Bachgrabenareal in Allschwil vollzog das «Tropeli» die Transition zum «Swiss TPH». Über 800 Mitarbeitende und Studierende aus 80 Nationen forschen, lehren und setzen lösungsorientiert um – auf zu neuen Horizonten!

Referent: Jürg Utzinger
An der Goldküste aufgewachsen. Studium der Umweltnaturwissenschaften an der ETH Zürich. Mit dem Afrika-Virus infiziert während einem 1-jährigen Aufenthalt in Tansania. Doktorat in Epidemiologie am Tropeli über parasitäre Wurmerkrankungen an der Côte d’Ivoire. Mehrjähriger Forschungsaufenthalt an der Princeton University in den USA. Direktor des Schweizerischen Tropen- und Public Health-Instituts seit Juli 2015.

Musik: Troisette
Debora Büttner und Sabrina Hintermann sind – zwei statt drei – Troisette. Sie studierten gemeinsam an der Musikakademie Basel und sind in verschiedenen Bereichen als Musikpädagoginnen und in Vokalensembles aktiv. Ob mit Klassik, Chansons, Jazz oder zeitlosen Pop-Schnulzen: Troisette bewegen sich zwischen den musikalischen Welten. Begeisterung für das Singen prägt ihr gemeinsames Schaffen – dieses Mal mit Liedern zum Dahinschmelzen in tropischer Hitze.

 
Impression von der Einweihung des Swiss TPH, Foto z.V.g.
 

 
Veranstaltung der Reihe «Forum für Wort und Musik», ein Engagement des Vereins pro Klingentalmuseum.