Zeitreise ins Mittelalter: Der Film über das Kloster Klingental

Mittwoch, 30. Oktober 2024, 18.15 Uhr
Grosses Refektorium

Nach der Vollendung des Klostermodells 1998 durch Stephan Tramèr regte der Produktionsleiter der Basilea Film AG, Matthias Vergeat, an, einen Dokumentarfilm über die Geschichte des Klosters Klingental zu realisieren, in dem das Modell eine zentrale Rolle spielen könnte. Der engagierte Präsident des Vereins Pro Klingentalmuseum Treumund Itin schaffte es, einen namhaften Betrag für das aufwendige Vorhaben zu beschaffen. Stephan Tramèr wurde mit der Ausarbeitung des Drehbuchs und der Ausstattung beauftragt. Jacek Berezowski war für die Regie verantwortlich. Unter den Darstellenden wirkte die bekannte Schauspielerin Salome Jantz mit. Der Film aus dem Jahr 2000 wurde bei SRF und SAT 1 gezeigt. Er dokumen tiert das Leben der Klingentalerinnen, das eine asketische Lebensweise mit wirtschaftlichem Erfolg vereinte. Vermittelt werden sowohl Architektur und Funktion der grosszügig angelegten Klosteranlage als auch die vielfältigen Aufgaben der selbstbewussten Dominikanerinnen, die gegen den Druck von Kirche und Staat ihren Freiraum zu verteidigen wussten.

Vortrag: Stephan Tramèr, Künstler und Bauforscher
Preis: Eintritt frei, Kollekte

Frauenkloster Klingental Basel 1256–1529, 2000, Filmstill