Stückelbergs wiederentdeckte Wandbilder – Fragmente aus einem Basler Künstlersalon

Ausstellungsdauer: 13. Mai 2023 bis 10. März 2024
Vernissage: Mittwoch, 10. Mai 2023

Im Zentrum der Schau steht ein vom Künstler Ernst Stückelberg (1831–1903) in den 1870er-Jahren mit Wandbildern dekorierter Basler Salon. Kurz vor Abbruch der Liegenschaft 1937 wurden Teile der Salon-Dekoration ausgebrochen und eingelagert. Aus der Dämmerung ans Licht geholt, wird die Frage nach der Zukunft der Fragmente in den beziehungsreichen (Ausstellungs-)Raum gestellt. Über die Liegenschaft eröffnen sich Einblicke ins Basler Stadtbild, über den Salon in Familiengeschichte und Künstlertum von Stückelberg. Exponate zu vorbildlichen Basler Raumgestaltungen von Berri und Böcklin, zu Burckhardt und prominenten Zürcher Persönlichkeiten wie Keller, Rahn und Römer erhellen kunst- und architekturhistorische wie persönliche Einflusssphären und verweisen auf verwandte Schöpfungen von Stückelberg.

 

Ernst Stückelberg, «Caritas», Wandbild aus dem Erimanshof in Basel, 1870er-Jahre, Ausschnitt. Privatsammlung Schweiz. Foto Museum Kleines Klingental, Peter Schulthess.